Die Leidenschaft für Film treibt uns an

Alles begann 2001, ein gemeinsames Projekt von zwei Filmemachern: Die Vision von einer Stock Footage Datenbank, die die Verwendung von Footage Material einfacher und kreativer machen sollte.
In über 20 Jahren Arbeit im TV- und Dokumentarfilmbereich hatten wir die Höhen und ganz bestimmt auch die Tiefen der Footage Archive kennen gelernt: das Abklammern von 35mm Originalen, das Shuttlen durch Betacam Kassetten, das die Augen ruinierte, den Ärger über zu kurz geschnittene, unbrauchbare Sequenzen. Allerdings auch die Freude über sensationelle Funde auf dem Dachboden.

Als älteste Kinder der digitalen Revolution hatten wir schon in den 80ern den Macintosh im Einsatz, bevor Wim Wenders ihm im „Der Stand der Dinge“ ein filmisches Denkmal setzte. Heute lautet die Gleichung aus „Stock Footage“ und „digital“ Framepool.
Eine Idee, die sich durchsetzt, eine Stock Footage Sammlung, die die Bestände hervorragender Kollegen zusammenbringt. Eine Kollektion, die jeden Tag wächst und gedeiht.

Wir nutzen zwischenzeitlich die modernste Digitaltechnologie zur Speicherung und Präsentation dieser Filmbilder. Jedoch ist jede Technik sinnlos, wenn sie nicht von einem brillanten Team gesteuert wird:
Einem Team von Gleichgesinnten und Filmverrückten, die die wendigste und coolste Stock Footage Sammlung der Branche aufbauen wollen. Ein Team von Menschen aus mittlerweile 11 Nationen, unsere kleine UN des Films.

Die Erstellung eines Filmes birgt immer etwas Wahnsinn in sich. Daher wollen wir als Partner die Dinge einfacher gestalten und mit unserem Internet Portal Menschen zusammenbringen. Menschen, die Filmmaterial in höchster Qualität benötigen und Menschen, die genau das liefern können.
Unsere Stock Footage Sammlung soll inspirieren. Wir wollen, dass unser Filmmaterial uns die Welt mit anderen Augen sehen lässt. Dass es uns selbst Alltagssituationen auf überraschende Weise näher bringt. Ungewöhnlich, unerwartet, so, wie wir es nie zuvor gesehen haben. Urteilen Sie selbst.

Framepool in Zahlen

2001:
Gründung der Framepool AG
5 Mitarbeiter
22 Lizenzgeber
70 Stunden Footage online
Gründer:
Ulrike Ziegler, Filmemacherin
Dr. Stephan Bleek, Filmemacher
Dr Jürgen Wente, Medienanwalt
2017:
43 Mitarbeiter aus 14 Nationen
über 800 Lizenzgeber
6000 Stunden Footage online