Filmproduktionen

Medienschaffende großer Filmproduktionsfirmen, aber auch mittlere und kleine Filmemacher stehen häufig vor der Frage, wie sie einerseits ein Archiv effizient managen und andererseits verwertbare Inhalte zu Geld machen können.

Wir von Framepool RightSmith helfen Archivschätze zu heben, dabei Perlen zu identifizieren und diese sowohl für interne (Produktions)bedürfnisse als auch für externe Verkäufe schneller zugänglich zu machen.

Angebot anfordern

Content Beratung

Ob Film, Foto oder Audio, wir sichten Archivbestände. Wir identifizieren, bewerten und gruppieren deren Inhalte nach dem Grad ihrer Bedeutung, nach technischem Alter bzw. Zustand, um u.a. drohendem Datenverlust vorzubeugen.

Wir geben Antworten auf:

  • Welcher analoge Medienbestand sollte bevorzugt digitalisiert werden?
  • Welche Auflösung, HD, 2K, 4K oder höher, macht bei Film-Scans am meisten Sinn?
  • Abwägen Scan-Lösung vor Ort vs. Scan in nationalen/internationalen Partnerlabors
  • Welche Speicherlösung unter Kosten-Nutzen-Aspekten am geeignetsten und sichersten ist ?
  • Welche Vorteile eine Media-Gateway-Lösung bietet?

Steht eine Contentverwertung zur Sprache, geben unsere Contentexperten eine Einschätzung zu Verwertungspotenzial in Abhängigkeit von Lieferformat, Aufnahme-Qualität, inhaltlicher Bedeutung als auch unter Trendaspekten ab.

Wir geben Antworten auf:

  • Eigen- vs. Fremdverwertung von Footage?
  • Welche Lizenzen in welcher Höhe in einem weltweiten Markt erzielbar sind?
  • Welche Archivnahen Leistungen einen Mehrwert hinsichtlich der Verwertung ganzer Filmwerke liefern?
  • Welche (neuen) Programmformate sich aus dem vorhandenen Bestand entwickeln lassen?

Digitalisierung

Filmproduktionsfirmen sind erfahrungsgemäß an diesem Thema näher dran. Doch auch hier spricht immer häufiger ein Mangel an funktionstüchtigen Bandmaschinen zum Sichten etc. für einen Digitalisierungsservice.
Zudem ist das Risiko hoch, dass nicht kontinuierlich eingesetzte oder reaktivierte Videoplayer Bandsalat produzieren. Schnittstellenhard und -software sind für eine Digitalisierung in Eigenregie nötig.
Doch Filmschaffende müssen und wollen sich ihrem eigentlichen Tagesgeschäft, der Produktion von fiktionalem, nichtfiktionalen Programmen, Filmen und Sendungen widmen. Es mangelt also oft an Zeit und Ressourcen.

Festzustellen ist, dass für den Footagemarkt zwischen den 80er und 2000er Jahren auf Magnetband gedrehtes und gespeichertes Rohmaterial und Filmwerke zusehends an Bedeutung gewinnen. ( Content Beratung | Content Lizenzierung )
Tendenziell sind es wegen der Rechtelage eher aussereuropäische Filmemacher und Studios, die unter dem Aspekt der Weiterverwertung eine Digitalisierung ihres (analogen) Contents erwägen.
Europäische, insbesondere deutsche Filmproduktionen, produzieren fiktionalen und dokumentarischen Content meist im Auftrag von Fernsehsendern, weshalb die Rechtelage eine Weiterverwertung selten oder nicht gestattet. Ähnlich verhält es sich bei Werbe- und Industriefilmproduktionsfirmen.
Bei letzteren sind die Inhalte der im Auftrag produzierten Werbespots oder Imagefilme zudem zu produkt- und/oder kundenspezifisch, als dass eine Weiterverwertung und damit Digitalisierung interessant genug wäre. Dennoch, bei jeder Art Filmproduktion werden immer wieder Filmperlen gefunden, über die es zu sprechen lohnt. ( Content Lizenzierung )

Eng verknüpft mit Frage Digitalisierung "ja oder nein" stehen weitere Fragen:

  • Welche Inhalte sind würdig aufzubewahren?
  • Wer befindet bei der Frage der Weiterverwertbarkeit über "Gut und Böse"?
  • Welche Rolle spielen Drittrechte und wer kümmert sich darum? ( Content Beratung | Metadata Management )
  • Wieviel kostet eine Digitalisierung?
  • In welchem Verhältnis stehen Digitalisierungskosten zum Nutzen? ( Content Beratung | Content Lizenzierung )
  • Wo lasse ich digitalisieren bzw. wie kommen Kassetten oder Filmrollen ins Labor?
  • Unter welchen Umständen lohnt sich ein Scan?
  • Genügt eine Scanvorrichtung meinen Erwartungen an Technik, Umgang mit dem Archivgut etc.?
  • Welche Auflösung ist sinnvoll?
  • Wie und wo werden die Digitalisate gespeichert?
  • Wie schnell kann ich auf meinen Content zugreifen, diesen sichten und herunterladen?

Konnten derlei Fragen positiv beantwortet werden, steht der Digitalisierung eines analogen Filmbestandes grundsätzlich nichts mehr im Wege.

Film

  • Mobiler oder stationärer Scanservice
  • Scan-Lösung vor Ort:
    - Keine Anschaffungs- oder Wartungskosten
    - Pay per Use (z.B. frameweise Abrechnung)
    - Logistikaufwand und Transportrisiko gehen gegen Null
    - Vollständige Kontrolle über Handling, Prozesse und Qualität durch eigenes Personal
    - Selbstbestimmtes Timing
    - Workstationinstallation von Fachpersonal
    - Schulung von Bedienpersonal
    - Budgetentlastung durch Scanner-Sharing
  • Transcoding aller originären Filmformate (Nitro, 35mm, 16mm...) in standardkonforme Formate, Codecs, Auflösungen (HD, 2K, 4K...) etc.
  • Frameratekonvertierung
  • Erste Farbkorrekturen, Degraining, Denoising, Retusche, Bildstabilisierung
  • Seitenverhältnis-Anpassung (4:3 -> 16:9)

Wie funktioniert die WETGATE Technologie?

Datenblätter

Video

  • Transcoding in standardkonforme Formate, Codecs
  • Alle Kassettenarten (HDCAM, DVCPRO HD, DVCPRO, DigiBeta, BetaSP, DVCAM, D1, U-Matic, VHS, Betacam)
  • Digitales Endprodukt: ProRes oder benutzerspezifisch

Metadata Management

Metadaten Management ist der Schlüssel, um auf Basis einer soliden Verschlagwortung sowohl Inhalte suchen und finden als auch um geistiges Eigentum schützen zu können.

  • Hinterlegung technisch relevanter Informationen
  • Deskriptiv-Assoziative Keywords auf Basis eines definierten Wortschatzes in 7 Sprachen
  • Inhaltsbeschreibung in Fließtextform
  • Strukturierte Zuordnung von Content zu beliebig vielen Kategorien
  • Contentabhängige differenzierte Verschlagwortungsprozesse (automatisiert/intellektuell)
  • Zusammenfassung inhaltlich ähnlichen Contents in übersichtlichen Ordnern (BINS)
  • Verlinkte Keywords vertiefen oder erweitern die Suche
  • Deutliche Hinweise auf rechtliche Erfordernisse und Nutzungsbeschränkungen/Sperrvermerke
  • Einbindung von unternehmenseigenem Wasserzeichen/Logo

Ein Ergebnis des Verschlagwortungsprozesses sind aktive, in Buttons darstell- und anklickbare Keywords. Jedes einzelne Keyword verzweigt somit zu weiteren, inhaltlich verwandten Motiven, Clips, Archivgütern oder Content-Assets.

Ein eigenes Eingabefeld "Stock Video Beschreibung" bietet die Möglichkeit das Motiv darüber hinaus inhaltlich in Form eines Fließtextes zu beschreiben.

Inhalte, die im Zuge des Verschlagwortungsprozesses auftrags-, produkt-, archvigutspezifischen Kategorien zugeordnet wurden, sind strukturiert darstellbar.

Speicherlösung

Eine ausgereifte Speicherlösung wägt Verwaltungsaufwand gegenüber Zugriffsgeschwindigkeit ab. Content 1. Grades z.B. soll schneller verfügbar sein (höhere Kosten) als weniger wertvolle Inhalte, die lediglich offline oder "nearline" vorrätig zu sein brauchen.
Mit unserem Digital Asset Management System, kombiniert mit unserer und/oder kundeneigener cloudbasierten Speicherlösung, entwickeln wir eine auf Ihre Bedürfnisse optimierte Lösung.

  • Encoding/Transcoding verschiedener Dateiformate
  • Produktionsnahe Selektion von In- und Outtakes
  • Previewdateien in Echtzeit
  • Zeitnaher, automatisierter Download von Masterfiles via FTP
  • Klimatisiertes Langzeitarchiv auf LTO-Tapes
  • Datensicherung durch Umkopieren auf nächste Speichergenerationen sowie regelmäßige Backups
  • Sukzessive Anpassung an technischen Fortschritt
  • 100%ige Hoheit/Kontrolle über unternehmenseigenen Content

Content Lizenzierung

Sie verfügen nicht nur über aktuellen, hochwertigen oder historischen Content mit Seltenheitswert sondern sind gleichzeitig der Rechtehalter?
Und Sie tragen sich mit dem Gedanken, Ihre Film- und Fotoschätze gewinnbringend einem weltweit nach Content dürstendem Markt anzubieten?

Dann lassen Sie uns in den Dialog treten über eine Weiterverwertung via unserer Plattform www.framepool.com
Gemeinsam reden wir über Erlöspotentiale, über Nutzungsmöglichkeiten sowohl für kommerzielle (Werbung, Unternehmenskommunikation, Spielfilme) als auch für rein redaktionelle (TV-Dokumentationen, Reportagen, Magazine....) Zwecke.

Was hochwertig ist, was als selten gilt, dazu geben wir Ihnen die Einschätzung unserer Contentexperten. Sie erfahren die Besonderheiten und Vorteile unseres Online-Portals sowohl für Sie als Lieferant und künftiger Lizenzgeber als auch für unsere Kunden.

Uns vertrauen mehr als 1.200 Lizenzgeber ihre Aufnahmen an. Schenken auch Sie uns Ihr Vertrauen. Wir freuen uns, auf eine Partnerschaft mit Ihnen.

Unser Angebot – Gut beraten

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen ein persönliches Gespräch, um die Anforderungen an Ihren Medienbestand zu analysieren und daraus gemeinsame Ziele abzuleiten.

Bitte tragen Sie alle erforderlichen Angaben ein

*Pflichtfelder