Öffentliche Träger & Institutionen

Staats- und Landesarchive sind bestrebt Archivgüter im Original zu bewahren.
Behörden wie Polizei, Justiz...haben ein Interesse personenbezogene Daten jeglicher Art möglichst lange zu sichern. Museen, Universitäten, Institute etwa sammeln und/oder generieren Daten, die geordnet, systematisiert, verwaltet werden wollen.

So unterschiedlich die einzelnen Bereiche auch sein mögen, sie alle haben eines gemeinsam: Den Wunsch, vorhandene oder eigens erhobene Daten entsprechend ihres Auftrags nutzen zu können.

Voraussetzungen dafür sind Verfügbarkeit, Zugänglichkeit, Verwertbarkeit und schließlich Datensicherheit.

Als Medien-Experten mit jahrelangem filmspezifischen Wissen und Erfahrung in der Archivierung audiovisuellen Contents tragen wir dazu bei, daß derlei Voraussetzungen erfüllbar sind und bleiben.

Angebot anfordern

Content Beratung

Ob Film, Foto oder Audio, wir sichten Archivbestände. Wir identifizieren, bewerten und gruppieren deren Inhalte nach dem Grad ihrer Bedeutung, nach technischem Alter bzw. Zustand, um u.a. drohendem Datenverlust vorzubeugen.

Wir geben Antworten auf:

  • Welcher analoge Medienbestand sollte bevorzugt digitalisiert werden?
  • Welche Auflösung, HD, 2K, 4K oder höher, macht bei Film-Scans am meisten Sinn?
  • Abwägen Scan-Lösung vor Ort vs. Scan in nationalen/internationalen Partnerlabors
  • Welche Speicherlösung unter Kosten-Nutzen-Aspekten am geeignetsten und sichersten ist?
  • Welche Vorteile eine Media-Gateway-Lösung bietet?

Steht eine Contentverwertung zur Sprache, geben unsere Contentexperten eine Einschätzung zu Verwertungspotenzial in Abhängigkeit von Lieferformat, Aufnahme-Qualität, inhaltlicher Bedeutung als auch unter Trendaspekten ab.

Wir geben Antworten auf:

  • Eigen- vs. Fremdverwertung von Footage?
  • Welche Lizenzen in welcher Höhe in einem weltweiten Markt erzielbar sind?
  • Welche Archivnahen Leistungen einen Mehrwert hinsichtlich der Verwertung ganzer Filmwerke liefern?

Digitalisierung

Vielerorts auf Magnetbändern oder auf Film lagernder analoger Content raubt Platz, verursacht Verwaltungskosten und droht schlußendlich zu verblassen oder zu zerfallen. Ähnlich verhält es sich mit Fotos. Nicht für jedes Bandformat lohnt es, entsprechendes technisches Equipment vorzuhalten. Mit steigendem Alter des Kassettenformats werden auch funktionierende Abspielgeräte seltener. Vorhandene Player hingegen sind oftmals nur eingeschränkt nutzbar, weil wartungs- oder reparaturbedürftig.

Digitalisierter Content bedeutet Mehrwert

Durch Digitalisierung bleiben Werte nicht nur erhalten. Durch Archivnahe Leistungen läßt sich ihr Wert sogar steigern.

Digitalisierter Content senkt Kosten

Personalkosten für Recherchen, Verwaltung, Pflege werden reduziert.
Bei größeren Beständen werden durch eine Digitalisierung Lager- und Logistikkosten gesenkt. Der physische Bestand an Datenträgern ist entweder reduzier- oder auf entferntere, damit günstigere Lagerstätten verteilbar.

Digitalisierter Content bringt Effizienz

Konkret gesuchte Inhalte sind leichter findbar ( Metadata Management )
Vorschaudateien und Masterfiles auf Knopfdruck verfügbar ( Speicherlösung )
Potenziale werden ausschöpfbar

Framepool RS trägt zur Lösung bei durch:

Film

  • Mobile oder stationäre Filmabtastung auf HD, 2K, 4k, 6K…
  • Alle Filmformate (35mm, 16mm, 8mm...) mit/ohne Ton
  • 3 TDI Sensor
  • Wetgate-/ Drygateabtastung
  • One-Ligth-/Best-Light-Abtastung
  • Simultane 35mm-Film (2K) und Ton Abtastung (Magnet- oder Lichtton)
  • Transcoding in standardkonforme Formate, Codecs, Auflösungen etc.
  • Frameratekonvertierung
  • Farbkorrektur
  • Filmkornreduktion (Degraining) / Rauschunterdrückung (Denoising)
  • Retusche
  • Bildstabilisierung
  • Restaurierung
  • Farbtiefe 10/12bit
  • Seitenverhältnis-Anpassung (4:3 -> 16:9)
  • Digitales Endprodukt: TIFF oder dpx

Scan-Lösung vor Ort:

  • Keine Anschaffungs- oder Wartungskosten
  • Pay per Use (z.B. frameweise Abrechnung)
  • Logistikaufwand und Transportrisiko gehen gegen Null
  • Vollständige Kontrolle über Handling, Prozesse und Qualität durch eigenes Personal
  • Selbstbestimmtes Timing
  • Workstationinstallation von Fachpersonal
  • Schulung von Bedienpersonal
  • Budgetentlastung durch Scanner-Sharing

Wie funktioniert die WETGATE Technologie?

Datenblätter

Video

  • Transcoding in standardkonforme Formate, Codecs
  • Alle Kassettenarten (HDCAM, DVCPRO HD, DVCPRO, DigiBeta, BetaSP, DVCAM, D1, U-Matic, VHS, Betacam)
  • Digitales Endprodukt: ProRes oder benutzerspezifisch

Foto

  • Raw-Entwicklung, Farbkorrektur, Retusche etc.
  • Alle Formate (Glasträger, Negative, Positive, Dias gerahmt/rahmenlos, Polaroid)
  • Belichtungskorrektur
  • Nachschärfung
  • Digitales Endprodukt: TIF (48 Bit), 2.400dpi - 4.000dpi, JPG oder benutzerspezifisch

Metadata Management

Metadata Management kann je nach den Umständen als Verschlagwortungsservice oder auch als lizenzierbare Stand-alone-Lösung angeboten werden.
Beim als Service genutztes Metadata Management verschlagworten erfahrene Dokumentare den Content im Auftrag.

Eine unabhängige Stand-alone-Lösung ist vor allem dann wünschenswert, wenn sensible Daten (z.B. personenbezogen) strengen Sicherheitsauflagen unterliegen.
Eigene Begrifflichkeiten sind in die Software einspeisbar und stetig erneuer- und ergänzbar.
Mit einem bestehenden DAM-System ist eine Stand-alone-Verschlagwortungssoftware über eine Schnittstelle kombinierbar.

Grundsätzlich kann in einem ersten Schritt eine allgemeine Verschlagwortung durch uns erfolgen. Eine spezifische Verschlagwortung mithilfe von Fachbegriffen leistet der Nutzer in einer zweiten Stufe selbst.

Ein Preisangebot orientiert sich zum einen am Umfang des zu verschlagwortenden Contents, an bereits vorhandenen damit übernehmbaren Metadaten, dem Grad der Verschlagwortung und zum anderen an der Art des Contents.

Contentarten können einfache Inhalte sein (z.B. Natur) mit geringem Rechercheaufwand oder historische und komplexe Inhalte mit hoher Rechercheintensität (z.B. abgebildete Personengruppe).
Nicht zuletzt hat auch die Anzahl gewünschter Sprachen einen Einfluß auf ein Kostenangebot.

Fordern Sie hier ein unverbindliches Preisangebot an

Speicherlösung

Insbesondere im öffentlichen Sektor müssen sensible Daten aus Gründen der Geheimhaltung und Sicherheit im behördeneigenem Archiv gespeichert werden.
Eine externe Speicherlösung kommt für die meisten öffentlichen Bereiche in der Regel nicht in Betracht, es sei denn eine externe Speicherlösung (z.B Cloudlösung) ist in der Lage alle Bedenken oder Zweifel zu zerstreuen.

Bevor Sie, aus welchen Gründen auch immer, Ihre Film- oder Fotodaten unwiderruflich löschen, sprechen Sie über sichere, gleichzeitig kostengünstige Alternativen mit unseren Experten!

Unser Angebot – Gut beraten

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen ein persönliches Gespräch, um die Anforderungen an Ihren Medienbestand zu analysieren und daraus gemeinsame Ziele abzuleiten.

Bitte tragen Sie alle erforderlichen Angaben ein

*Pflichtfelder